Home

Schüler beim Lernen

Lernen ist eine lustige Sache. Egal ob man Rad fahren, Sprechen, Tanzen, Auto fahren, Skifahren oder für die Schule lernt.

Mit einem klügeren Köpfchen geht das natürlich besser und leichter.

Wenn Lernen nicht mehr lustig ist, läuft etwas schief. Dann sind „Lernen“ und „Schule“ Reizwörter, der Friede in der Familie ist nicht mehr gegeben und alles wird mühsam.

Das kann man aber ändern. Wie?

Dadurch, dass man etwa

  • das eigene Gehirn besser kennen lernt
  • weiß, wie Lernen abläuft
  • weiß, was man einem Gehirn nicht zumuten kann
  • erkennt, was Lernen stört
  • weiß, was dazu führt, dass man jedes Jahr dasselbe lernen muss
  • weiß, sich neue Nervenverbindungen im Gehirn bilden
  • weiß, wie man selbst am besten lernt
  • seinen Wahrnehmungstyp kennt.

Dann stellt sich auch der Lernerfolg ein.

Dann ist Lernen wieder lustig, genauso wie in der Kindheit und die Familie ist nicht mehr genervt!